21
Jan
2017
0

Falscher Reis aus Blumenkohl mit Geschnetzeltem

Reis aus Blumenkohl? Wie geht das denn? Wenn man auf den kalorienreichen klassischen Reis mit viel Kohlenhydraten verzichten möchte, aber trotzdem mal Lust auf ein deftiges Geschnetzeltes hat, ist Blumenkohl eine super Alternative. Natürlich sollte man den weißen Kohl auch mögen, da der Geschmack trotz allem bleibt. Jedoch ist Blumenkohl, gerade jetzt im Winter ein Allroundtalent das zu fast allem passt und ich finde ihn super lecker. Wie macht man nun den Blumenkohlreis? Ganz einfach:

Ihr braucht:

  • ½ Blumenkohl
  • 200g mageres Fleisch, ich habe Schweinefleisch verwendet aber Hühnchen ist auch passend
  • 100g Champignons
  • 100g Frischkäse (light)
  • ½ Zwiebel
  • etwas Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Curry, weitere Gewürze und Kräuter nach Geschmack

Der Blumenkohl muss zerkleinert werden. Ob mit dem Messer, einer Reibe oder anderen Gerätschaften bleibt euch überlassen. Ich habe von Tupper einen Quick-Chef, der macht alles klein! Danach den zerkleinerten Blumenkohl in einem Topf mit Salzwasser kurz blanchieren, sodass er weich wird. Das geht ziemlich schnell und dauert nur ein paar Minuten, einfach immer mal probieren ob er schon durch ist. Anschließend den Blumenkohlreis in einem Sieb abtropfen lassen.

Für das Geschnetzelte als erstes das Fleisch in einer Pfanne anbraten. Wenn es leicht braun wird, kleingeschnittene Zwiebeln, Knoblauch und Champignons zufügen. Am besten ihr macht ein paar Tropfen Wasser dazu, wenn ihr kein Öl verwenden möchtet und mischt gelegentlich alles durch. Nach ca. 5 Minuten fügt ihr den Frischkäse hinzu und rührt ihn mit den Gewürzen und Kräutern unter. Wenn eine sämige Soße entstanden ist mischt ihr den falschen Reis aus Blumenkohl unter das ganze Geschnetzelte und mengt noch einmal alles durch. Das war es auch schon!

Ich bin immer wieder begeistert wie super der Blumenkohlreis schmeckt und wozu man ihn alles essen kann. Blumenkohl ist sowieso sehr flexibel einsetzbar, ob als Suppe, in der Gemüsepfanne, als Auflauf oder eben als falscher Reis. Wie wäre es zum Beispiel einmal mit einer Curry-Blumenkohlreis-Pfanne oder Fisch und Blumenkohlreis als Beilage? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten den falschen Reis zu kombinieren und dabei wird jedes Gericht im Handumdrehen Low Carb.

Kommentieren